Public Netbase | 26 11 2003, 19h
Diskussion:
nikeground - rethinking space
Künstlerische Freiräume in einer Welt der Großkonzerne

Mi., 26. November 2003, 19.00 Uhr
Zwischenquartier Burggasse 21, A-1070 Wien
Eintritt frei.

Mit "nikeground - rethinking space" sorgte Public Netbase im Oktober für großes Aufsehen: Vier Wochen lang suggerierte ein gläserner Hightech-Pavillon die unmittelbar bevorstehende Umbenennung des Karlsplatzes in Nike-Platz. Neben diesem weithin sichtbaren Zeichen kündigte auch eine Website die Errichtung eines 36 Meter hohen Monuments in Gestalt des Firmenlogos an und löste in Politik, Medien und Öffentlichkeit heftige Reaktionen aus.

Eine Diskussionsveranstaltung stellt nun die Frage nach der Funktion und Wirkung dieses kontroversiellen Kunstprojekts: Zählt es nicht zu den wichtigsten Aufgaben einer kritischen Kunst, die Tabuisierung der Insignien realer Herrschaftsverhältnisse zu durchbrechen? Oder handelt es sich dabei doch nur um bloße Rufschädigung unter dem Deckmantel der Freiheit der Kunst?

Mit:

Konrad Becker (Public Netbase)
Friedrich von Borries (Stiftung Bauhaus Dessau)
Sigrid Gareis (Tanzquartier)
Thomas Rottenberg (Der Standard)
Georg Schöllhammer (springerin)

Moderation: Patricia Köstring (IG Kultur Österreich)